C-Jgd männlich, HG-TV Erl.-Bruck 18:23

Gepostet von am 9.10.2017 in Allgemein

Am Sonntag, den 08.10.17 um 11 Uhr stand für unsere C-Jungs das erste Heimspiel gegen den TV Erlangen-Bruck an. Der Kontrahent reiste mit einer 11 Mann starken Truppe, besetzt mit 6 2004ern und 5 2003ern, an.

Nachdem das Training in der vergangenen Woche aufgrund der ersten Erkältungswelle nur einmal stattfinden konnte, stand ein kleines Fragezeichen hinter der Fitness.

Tizian Paulus sorgte nach 20 Sekunden für die 1:0 Führung für die HG Ansbach. In den ersten 10 Minuten entwickelte sich ein recht ausgewogenes Spiel, in dem sich bereits 4 unserer Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Beim 5:5 konnte unserer C-Jugend eine gute Abwehrleistung und eine ordentliche Torausbeute attestiert werden.  Nach einigen torlosen Minuten und technischen Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten, hieß es zur 19. Minute 7:7. Zwei schnelle Treffer des Bruckers Tim Jungkunz sorgten für eine 2 Tore Führung für die Gäste, die sich bis zur Halbzeit auf 11:15 summierte.

Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer zunächst einen weiteren Treffer für den TV, ehe sich Ricardo Budocsik für die HG zum 12:16 Anschlusstreffer unter die Torschützen mischen konnte. Leider ließ die Kraft in der Mitte der 2. Halbzeit dann etwas nach, etwas unglückliche Aktionen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr folgten, so dass es 5 Minuten vor Schluss 15:22 für die Gäste stand. Dennoch gaben die Spieler der HG Ansbach nicht auf und erkämpften sich in den letzten 5 Spielminuten noch ein 18:23. Das war ein klasse Endspurt und macht wirklich Hoffnung auf die nächsten Spiele, sehr lobenswert war die mannschaftliche Geschlossenheit und der Kampfgeist unserer jungen Truppe. Es konnten sich 6 von 9 Feldspielern in die Torschützenliste eintragen. So ein Spiel kann mit etwas mehr Glück und Konzentration das nächste Mal noch augeglichener laufen und auch mal gewonnen werden. Weitermachen und an euch glauben, Jungs! Ihr macht das schon recht gut!

Es spielte: Alex Emmert (Tor), Ricardo Budocsik 1, Jannis Leithner 2, Anian Seidl 4, Tizian Paulus 3, Marlon Muschler 2, Manuel Pollack 6/1, Julian Hey, Nico Budweiser, Florian Kleiber

Bericht: Kathrin Pollack (kp)