Frauen I, 35:16 auswärts in Sulzbach verloren

Gepostet von am 19.10.2014 in Aktuelles, Allgemein, Frauen, Frauen I

Leider verschliefen die Ansbacher Handball-Frauen den Start beim Tabellendritten in Sulzbach-Rosenberg und lagen gleich mit 6:0 zurück. Viele einfache Ballverluste nutze der Gegner und setzte die Gäste stark unter Druck. Zusätzlich stand die Abwehr nicht kompakt genug und so war es unvermeidlich, dass die Mittelfränkinnen innerhalb kürzester Zeit deutlich in Rückstand gerieten. Trainer Peter Heimpel zog die grüne Karte und  ermutigte seine Spielerinnen in ihrem Können. Nach dieser Auszeit kamen die Gäste endlich besser ins Spiel und zeigten den ein oder anderen schönen Spielzug mit erfolgreichem Abschluss. Bis zur Halbzeit konnte der 6-Tore Rückstand gehalten, jedoch nicht verkürzt werden. Mit 15:9 für den HC Sulzbach/Rosenberg wurden die Seiten gewechselt.

Hoch motiviert kamen die Mädels aus der Kabine. Die HG-Spielerinnen hatten sich vorgenommen den Rückstand zu verkürzen. Jedoch machte der Gegner ihnen einen Strich durch die Rechnung und zog Tor um Tor davon. Trotz großem Kampfgeist und auch einigen guten Angriffsaktionen gelang es den Ansbacherinnen einfach nicht mehr, die jetzt doch beträchtliche Tordifferenz zu verringern. So kam eine 35:16 Auswärtsniederlage zustande, die aber in dieser Höhe zu deutlich ausfiel.

Fazit Heimpel:

Sulzbach hatte im Vergleich einfach den größeren, erfahreneren Kader und konnte immer gut durchwechseln. Ich war trotz der hohen Niederlage mit dem Gezeigten zufrieden, da auch zu sehen war, dass unsere neuen Spielerinnen sich immer mehr an das Niveau gewöhnen.

Hahn, Pflug (beide Tor), Riederer 6/3, Geißler 2/2, Gantke, Wimmer 4, Störzenhofecker 1, Schönamsgruber, Vorholzer 2, Engert, Lang 1