Frauen I, Auswärtsniederlage in Garitz/Nüdlingen

Gepostet von am 13.10.2013 in Aktuelles, Frauen

Auswärtsniederlage gegen die SG Garitz/Nüdlingen mit 39:24

Beim Bayernliga-Absteiger gerieten die Frauen der HG Ansbach gleich zu Beginn mit 7:1 in Rückstand und mussten erkennen, dass es hier wohl nichts zu holen gibt. Mit einer sehr aggressiven Abwehr setzten die Gastgeber den Ansbacher Angriff unter Druck und störten das Laufspiel wirkungsvoll. Wenn sich doch einmal eine Tormöglichkeit ergab, dann wurde sie von der bärenstarken gegnerischen Torhüterin zunichtegemacht. Im Gegenzug setzten die SG’lerinnen ihre Angriffsaktionen mit schnellen Gegenstößen und 2ter Welle wirkungvoll in Szene. Die Abwehr der Gäste kam nicht wie gewohnt zur Geltung und so lag man mit 20:8 zur Halbzeit deutlich hinten. Für die 2. Spielhälfte hatte man sich vorgenommen den Rückstand zu verringern und die eigenen Stärken besser ins Spiel zu bringen. Dies gelang dann auch besser aber trotzdem wurde man vom Gegner immer wieder mit Gegenstößen überlaufen. Zum Schluss waren die Kräfte am Ende, denn mit nur einer Wechselspielerin konnte man das Tempo der Garitzer nicht mitgehen. In diesem Spiel hatten die Ansbacherinnen keine Chance und mussten so eine 39:24 Niederlage hinnehmen.

Dennoch war Coach Peter Heimpel mit der Leistung, gerade in der 2 Halbzeit, zufrieden: Ich denke, dass wir hier einiges an Erfahrung mitnehmen konnten. Dies war eine Lehrstunde modernen Handballs, den wir zu sehen bekamen – schnell,  beweglich,  zweikampf- und wurfstark, getoppt mit einer aggressiven Abwehr.

Hüftlein,Hahn (beide Tor), Riederer, Geißler 5/1, Ulsenheimer 2, J.Klenk 1, Wimmer 5, M.Klenk 6, Schönamsgruber 5