Frauen I, TSV Wendelstein – HG Ansbach, 24:23

Gepostet von am 18.03.2019 in Aktuelles, Allgemein, Frauen, Frauen I

TSV Wendelstein – HG Ansbach 24:23

Motiviert ging die HG in das Spiel gegen den Tabellendritten aus Wendelstein, doch schon zu Beginn zeigte sich, dass hart gekämpft werden musste, um einen Sieg zu erlangen. Die Ansbacherinnen fanden nicht wirklich ins Spiel und liefen dem knappen Rückstand immer hinterher. Dem Gastgeber gelang es immer wieder die Ansbacher Abwehrkette zu durchbrechen und auch im Angriff hatte die HG Probleme in der Chancenauswertung.  Das harte Spiel ging mit einem Halbzeitstand vom 13:10 in die Pause. Hoch motiviert das Spiel noch zu drehen kamen die Rezatstädterinnen aus der Kabine. Das wollte aber in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte nicht gelingen und so baute Wendelstein den Vorsprung zwischenzeitlich bis auf 4 Tore aus. In den letzten 15 Minuten jedoch pushten sich die Mädels um Richard Dittrich noch einmal und durch konsequentes Spiel, sowohl in der Abwehr, als auch durch gutes Tempospiel im Angriff, kämpften sich die Gäste nochmal auf ein Tor heran. Der Ausgleich konnte aber leider nicht mehr erzielt werden und so verlor Ansbach mit 24:23. Abschließend kann man sagen, dass die HG´lerinnen den Kampf nie aufgegeben, aber trotzdem verdient zwei Punkte in Wendelstein gelassen haben.. 5 Verletzungen im Kopfbereich mussten auf Seiten der Ansbacher in den Spielberichtsbogen eingetragen werden, welche vom Schiriteam –  auch nach mehrmaligen Bitten von der Bank aus – nicht geahndet wurden.

Hahn, Pflug (beide Tor), Engert (6/4), Geißler (4/1), Kaiser A. (1), Kaiser E. (2), Leder, Maurer, Merkel,  Nill (5), Schmidt (1), Uhl (1), Wimmer (3)