Männer I, HG Ansbach – ESV Flügelrad Nürnberg (Vorbericht)

Gepostet von am 8.02.2019 in Aktuelles, Allgemein, Männer, Männer I

HG Ansbach will nächsten Big Point

Der Start in die Rückrunde der Bezirksoberliga ist der ersten Männermannschaft der HG Ansbach gut gelungen; in zwei Spielen holte man verdient zwei Siege. Diese Erfolgswelle wollen die Mannen von Trainer Wolfgang Schmidt auch am kommenden Samstag gegen den ESV Flügelrad Nürnberg weiter reiten. In der heimischen Beckenweiherhalle erwartet die Ansbacher aber sicher kein einfaches Spiel.

„Wir haben im Hinspiel einen absoluten Sahnetag erwischt“, so Schmidt, „das gilt es zu wiederholen.“ Die Eisenbahner aus Nürnberg sind direkter Tabellennachbar der Bezirkshauptstädter. Ein Sieg vor heimischer Kulisse würde bedeuten, dass die HG sich endgültig von den unteren Tabellenplätzen löst. Die Nürnberger wiederum brauchen die Punkte um nicht ganz den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Für beide Teams geht es also um viel; ein echtes „4-Punkte-Spiel“.

Das Hauptaugenmerk beider Mannschaften wird dabei wieder auf einer stabilen Abwehrarbeit liegen. Aus einer geschlossenen und schnell verschiebenden Verteidigung erhoffen sich die Rezatstädter einige schnelle Tore über den Tempogegenstoß und die zweite Welle. Wichtig wird hierbei auch wieder die Leistung der Torhüter Nohns und Krause sein. Nohns zeigte in den letzten Spielen eine starke Form, während Krause die Flügelrädler schon im Hinspiel ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte.

Wolfgang Schmidt muss leider erneut auf Kreisläufer Habakuk Schober, sowie den verletzten Alex Symader verzichten. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr.

HG Ansbach: Nohns, Krause (beide Tor) – Lebkuchen, A. Braun, Greiner-Schwed, S. Landsgesell, Halmen, Heckel, Hammeter, J. Landsgesell, Kammberger, Bayer (?)