Männer I, HG Ansbach – TSV Roßtal II, 36:31 (20:16)

Gepostet von am 9.12.2019 in Aktuelles, Allgemein, Männer, Männer I

Zuhause weiterhin ungeschlagen – HG Ansbach gewinnt auch gegen Roßtal

Die erste Männermannschaft der HG Ansbach bleibt diese Saison in der heimischen Beckenweiherhalle weiterhin ungeschlagen. Gegen die zweite Mannschaft des TSV Roßtal setzten sich die Bezirkshauptstädter verdient mit 36:31 durch. Konzentrationsschwächen in den späten Phasen des Spiels verhinderten einen deutlicheren Sieg.

Die Vorzeichen zum letzten Heimspiel des Jahres 2019 standen auf Ansbacher Seite am vergangenen Samstag nicht gerade gut. Aufgrund verschiedener Ausfälle konnte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schmidt keinen Etatmäßigen rechten Rückrauspieler aufbringen. Diese Aufgabe wurde zeitweise sogar von Torwart Tim Nohns übernommen, der sich auch direkt in die Torschützenliste eintragen konnte.

Die HG startet erwartungsgemäß nervös in die Partie, und musste so bereits in der fünften Minute einem Rückstand von 1:4 hinterherlaufen. In der Folge stand dann aber die offene 3-2-1-Deckung der Hausherren besser und einfache Tore der Roßtaler Topmänner Heldauer und Krach konnten nun verhindert werden. Auch im Angriff spielten die Ansbacher konsequenter und konnten letztendlich in der zwölften Minute zum 8:8 ausgleichen. Die anschließende Führung sollte dann nicht mehr aus der Hand gegeben werden; mit der Schlusssirene der ersten Halbzeit traf Hardy Schober zum 20:16 Pausenstand.

In seiner Halbzeitansprache fand Trainer Schmidt dann die richtigen Worte, um seine Mannen noch einmal extra zu motivieren. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren wohl mit die besten, die die HG Ansbach in dieser Saison gezeigt hatte. Durch eine starke Abwehrleistung vor allem des Mittelblocks bestehend aus Schober und Felix Bayer konnte man sich oft den Ball sichern und den Ballgewinn im Angriff dann auch verwerten. Die höchste Führung des Spiels stand in der 45. Minute auf der Anzeigetafel (31:21). Dann aber folgte wie so oft schon diese Saison ein Bruch im Ansbacher spiel. Die Konzentration an beiden Seiten des Feldes ließ stark nach, und die Roßtaler Gäste konnten ein Tor nach dem nächsten wieder aufholen. Am Ende bekamen die Ansbacher die Führung aber über die Zeit gerettet und sicherten sich die nächsten zwei Heimpunkte.

Am nächsten Samstag gilt es nun gegen die HG Zirndorf bei einem direkten Konkurrenten den zweiten Auswärtssieg in Folge zu holen.

HG Ansbach: Rößl, Symader (Tor) – Nohns (2), A. Braun (9/6), Hammeter (9), S. Landsgesell (2), Schober (5), J. Heckel (2), J. Landsgesell (1), M. Heckel (2), Schröferl (3), Bayer (1)