Männer I, TSV Roßtal – HG Ansbach, 24:34

Gepostet von am 17.04.2019 in Aktuelles, Allgemein, Männer, Männer I

Versöhnlicher Saisonausklang in Roßtal

Im letzten Spiel der Saison gelingt es der Schmidt-Sieben, mit einem 24:34- Sieg zwei Punkte gegen die Landesliga-Reserve aus Roßtal zu gewinnen.

Ohne den privat verhinderten Coach Wolfgang Schmidt, dafür unter der Leitung von Spielertrainer Grainer-Schwed trat man ein letztes Mal in dieser Spielzeit auswärts an. Nachdem beide Mannschaften bereits in den Wochen zuvor ihre Position in der Tabelle gefunden hatten, ging es nicht mehr um viel. Dennoch wollte man den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen und konzentriert spielen.

Direkt von Beginn an starteten beide Mannschaften mit einer Manndeckung auf den jeweiligen Spielmacher. Entsprechend fand auf beiden Seiten fast kein geordneter Spielaufbau statt, was eine Reihe von technischen Fehlern nach sich zog. So legten die Gastgeber zunächst vor (3:2, 6′), bis sich die ansbacher Defensive stabilisierte. Das sollte die letzte Führung der Roßtaler sein, denn vier Minuten später stellte Hank Schober auf 3:4. Über ein 4:7 (15′) und 10:14 (25′) baute man die Führung leicht aus. Anschließend schlichen sich wieder leichte Unkonzentriertheiten ein und Roßtal verkürzte bis zur Pause auf 14:16.

Die zweite Hälfte konnte dann eindeutiger gestaltet werden. Elf Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Greiner-Schwed das 16:24 und sorgte damit schon fast für die Entscheidung. Daraufhin ging auf beiden Seiten die nötige Spannung verloren, bis die Gastgeber nach 50 Minuten beim Stand von 21:27 das letzte Timeout der Partie zogen. Erfreulich ist, dass der Artikel Keeper, Stefan „Doggy“ Rößl, fünf Minuten vor Schluss nach langer Verletzung sein Saisondebüt geben konnte. Als erste Aktion hielt er auch gleich einen Strafwurf, parierte den nächsten Wurf und machte anschließend den Kasten so dicht, dass die nächsten zwei Bälle direkt über dem Tor landeten. Nach dieser Glanzleistung im Kasten brachte Felix Lebkuchen auf der Gegenseite den Ball zehn Sekunden vor Schluss ein letztes Mal zum 24:34 im Tor unter.

Mit 22:18 Punkten schließt die HG Ansbach eine abwechslungsreiche Spielzeit auf dem fünften Tabellenplatz ab. Wenn man sich die letzten vier Spiele anschaut, kann man sich vorstellen, wie die Saison verlaufen wäre, hätte man von Anfang an die gleiche Einstellung am den Tag gelegt. Herzlichen Dank gilt ab dieser Stelle allen Beteiligten und den Ansbacher Fans, die alle ihren Teil beigetragen haben. Bis zur nächsten Spielzeit!

Es spielten: Nohns, Symader, Rößl (alle Tor), Halmen (4), Braun (8/3), Hammeter (3), Landsgesell S (3), Schober (6), Heckel, Landsgesell J (3), Lebkuchen (4), Greiner-Schwed (3)