Männer II; 28:27 Sieg bei Roßtal II

Gepostet von am 13.04.2014 in Aktuelles, Männer, Männer II

Männer II; 28:27  Sieg bei Roßtal II

HG II siegt 28:27 bei Roßtal II
Bereits vor dem Spiel stand die HG II wegen der Ergebnisse der anderen Mannschaften als Nichtabsteiger fest. Also war die Frage was für eine Einstellung die Mannschaft an den Tag legen würde, in einem Spiel in dem aus Ansbacher Sicht nur um die goldene Ananas ging. Vor dem Spiel wies Coach Schmidt seine Mannschaft darauf hin, dass es für den TV Roßtal noch um Punkte im Abstiegskampf geht, und dass man nicht nach Roßtal gereist ist um die Punkte einfach abzugeben. Seine Spieler schienen seine Worte zu berücksichtigen. Über eine gute Deckungsarbeit konnte man sich Bälle erobern und im Angriff zu leichten Toren kommen. Über die Zwischenstände 4:2, 9:5 konnte man sich auf 11:6 absetzen. Im Gefühl des sicheren Sieges begann nun aber die Schwächephase der HG II. Im Angriff wurden nun klarste Chancen ausgelassen. Zahlreiche freie Würfe wurden kläglich vergeben. So lud man den Gast zum Kontern ein. Einzig dem treffsicheren Thomas Hofmann und Keeper Stefan Rößl war es zu verdanken dass man mit einer 14:10 Führung in die Halbzeit gehen konnte. In der Halbzeitansprache wurde erörtert, dass man das Hauptaugenmerk wieder auf die Abwehr legen muss. Dies gelang den Rezatstädtern nicht. Immer wieder erarbeite sich der TV Roßtal II Wurfmöglichkeiten. Und weil Ansbach im Angriff nun zu überhastet agierte, glichen die Gastgeber beim 18:18 zum ersten Mal in der Partie aus. Das Spiel schien zu kippen. Ansbach fand gegen die Abwehr des TV kein Mittel mehr und lag plötzlich mit 21:23 zurück. In den Folgeminuten hätte die Roßtaler die Weichen bereits auf Heimsieg stellen können, doch Stefan Rößl im Tor der Ansbacher entschärfte zwei Konter in Folge, und die hielt die HG somit im Spiel. Über Freiwurfsituation die konsequent ausgespielt worden glich Ansbach auf 24:24 aus. Beide Mannschaften kamen nun zum Torerfolg und es stand in der 57. Spielminute 26:26. Der TV Roßtal nutzte in der Schlussphase seine Chancen nicht und ermöglichte der HG II auf 28.26 zu erhöhen. Aber anstatt den Vorsprung nun gekonnt zu verwalten verschenkten die Ansbacher die Bälle leichtfertig. Roßtal schloss auch 27:28 auf und nur weil sie nach einem Einwurf Sekunden vor Schluss zu lange brauchten um den Ball nach vorne zu spielen kam der TV nicht mehr zum Abschluss und die HG stand als Sieger fest. Am Ende in einer gewiss nicht hochklassigen Partie ein glücklicher Sieg für die Bezirkshauptstädter. Zwei Partien stehen nun noch an, bevor man sich in die Sommerpause verabschieden kann.
HG II:
Rößl, Krause (beide Tor); Herrscher, Stiegler (5), Irion (1), Liebl, Kujawski (1), Sven Landsgsell (3), Neumann (5), Jens Landsgsell (1), Hofmann (12/2);