Männer II; Hart erkämpfter Sieg gegen Feuchtwangen

Gepostet von am 5.10.2014 in Aktuelles, Männer, Männer II

Hart erkämpfter 26:24 Heimsieg gegen den TUS Feuchtwangen
Der TUS aus Feuchtwangen kam mit der Empfehlung eines Sieges gegen den BOL Absteiger aus Neustadt an der Aisch nach Ansbach. Die HG wusste also, dass die Aufgabe gegen TUS nicht leicht werden würde. Beide Angriffsreihen hatten zu Beginn der Partie leichtes Spiel, da sich weder die Abwehr der HG noch die der Feuchtwanger sonderlich gut bewegten. So waren es vor allem die Rückraumspieler Thomas Hofmann auf Ansbacher Seite, und Marcus Feist auf der Gästeseite die immer wieder nahezu ungehindert zum Torerfolg kamen. Da beide Mannschaften mit der Chancenauswertung mangelhaft umgingen, und sich die Deckungsreihen weitestgehend nicht am Spiel beteiligten, konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. (9:9;18 Minute). Erst ab diesem Zeitpunkt gelang es der HG II sich in der Abwehr einige Bälle zu erobern, und im Angriff ein variables Spiel aufzuziehen. In der Phase konnten die Ansbacher ihre Führung auf 14:10 ausbauen. Der Gästecoach reagierte mit einer Timeout, und brachte die Rezatstädter somit wieder aus dem Konzept. Feuchtwangen verkürzte bis zur Pause auf 14:12. Zu Beginn der zweiten Halbzeit starteten die Ansbacher mit einer Manndeckung gegen Marcus Feist. So wurde das Angriffsspiel der Gäste unterbunden, und die HG II konnte sich einige Bälle erobern und auf 17:12 erhöhen. Wer nun dachte das Spiel sollte sich zu Gunsten der HG neigen hatte sich getäuscht. Der TUS hatte sich nun besser auf die Manndeckung eingestellt und kam nun immer wieder über die Außen Positionen zum Torerfolg. Zusätzlich hatte die Heimmannschaft nun mit Abschlussschwächen zu kämpfen. Zwar fand man immer wieder den freien Mann, scheiterte dann aber zumeist am Pfosten oder am Keeper der Gäste. Feuchtwangen nutzte die Schwächephase der HG aus und führte so zum ersten Mal in der Partie mit 18:19 und 19:20. Dass dies die einzigen Führungen des TUS bleiben sollten, lag vor allem an Torhüter Stefan Rößl und Rückraum Thomas Hofmann der nun zusätzlich zu seinen 13 Toren auch noch seine Mitspieler gekonnt einsetzte. Mike Herrscher brachte die HG mit seinem sehenswerten Treffer zum 25:23 auf die Siegerstraße. Feuchtwangen versuchte im Angriff nochmal alles verlor aber denn Ball. Ansbach spielte die Manndeckung des TUS konsequent aus, und traf 30 Sekunden von dem Ende des Spiels zum 26:24 Endstand. Am Ende ein hart erkämpfter Sieg für die HG II gegen einen starken Gegner aus Feuchtwangen.

HG II: Krause, Rößl (beide Tor); Liebl, Kujawski (3), Filff (3/1), Knehr (1), Treiber, Seiler, Hofmann (13/3), Widder (1), Stiegler (4), Herrscher (1);