Männer II, HG Ansbach – Post SV Nürnberg, 37:38

Gepostet von am 27.11.2017 in Aktuelles, Allgemein, Männer, Männer II

37:38 Niederlage gegen Post SV Nürnberg II

Von Beginn an fand die HG II nicht in das Spiel hinein. Zwar wurde im Angriff konsequent der freie Mann gefunden, aber in der Abwehr wurde nicht verschoben. So war die Folge, dass Post immer wieder zu einfachen Toren kam. Überhaupt hatten die Angriffsreihen beider Teams leichtes Spiel, da auch die Gäste in der Deckung nicht überzeugten. Folgerichtig entwickelte sich ein Spiel mit vielen Toren das auf Augenhöhe stattfand.  Beim Stand von 18:18 verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt fanden die Rezatstädter zunächst besser in die Partie und konnten sich in der 40. Spielminute auf 28:25 absetzen. Die Gäste aus Nürnberg gaben aber nicht auf, und kamen immer wieder über die Außenspieler, die die HG II zu keinem Zeitpunkt den Spiels in den Griff bekam, zum Torerfolg. In der der 43. Spielminute glich der Gast zum 29:29 wieder aus. Das Spiel wog wie in der ersten Halbzeit hin und her. Die Ansbacher leisteten sich nun einige technische Fehler und ermöglichten den Gästen eine zwei Tore Führung. Die Entscheidung des Spiels zu Gunsten der Gäste viel in den letzten  Sekunden der Partie.  Zehn Sekunden vor dem Ende erzielte die HG nach einem Foul per Siebenmeter der Ausgleich zum 37:37. Im letzten Angriff der Partie erzielte der  Post SV  zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff abermals ein Tor von außen, und holte sich somit den nicht unverdienten Sieg. Hauptgrund für diese Niederlage war das über 60 Minuten desolate Abwehrverhalten der Ansbacher.

HG II: Krause, Rothenberger (Tor); Knehr, Irion (1), Kujawski (2), Markus Liebich (4),Vogel (2), Seiler (1), Filff (2), Hofmann (9/3), Michael Liebich (6), Stiegler (5), Zimmermann (5/2);