Männer II, Remis in Mögeldorf

Gepostet von am 25.11.2013 in Aktuelles, Männer

Männer II,  Remis in Mögeldorf

Remis in Mögeldorf

Ansbacher „Zweite“ bekleckert sich nicht mit Ruhm

Vorgenommen hatte man sich über eine gut stehende Abwehr in das Spiel hineinzufinden, um dann über schnelles Spiel nach vorne zum Torerfolg zu kommen. In den Anfangsminuten gelang das auch. Die Ansbacher agierten souverän und zogen prompt auf 5:1 davon. Was dann folgte glich einer Slapstickeinlage. Die HG II erspielte sich auch weiterhin beste Einwurfmöglichkeiten im Angriff, scheiterte aber kläglich am eigenen Unvermögen. Nach 15. Spielminuten hatte man den Torwart des Gastgebers aus Mögeldorf warmgeschossen, und lag mit 7:9 zurück. Dass die Gäste über den Kampf in das Spiel kommen, war der HG vorher klar, aber dass man selber nun sämtliche Gegenwehr vermissen ließ, bleibt wohl allen Beteiligten ein Rätsel. Bis zum Pausenpfiff änderte sich an der Spielweise der Rezatstädter nichts mehr, so dass es mit einer glücklichen 10:11 Führung in die Kabinen ging. Den Start der zweiten Halbzeit verschlief die HG II komplett. Immer wieder stellte der Rückraum des TSV Mögeldorf die pomadig agierende Abwehr der Rezatstädter vor Probleme und zog auf 16:12 davon. Coach Schmidt reagierte und stellte auf eine doppelte Manndeckung gegen den Rückraum der SpVgg um. Da sich die Abwehrarbeit der HG II nicht besserte und man im Angriff weiterhin beste Chancen liegen ließ führte Mögeldorf in der 52. Minute mit 19:16. Beim Stand von 21:18 schien das Spiel gelaufen zu sein. Mögeldorf trat zum Siebenmeter an und vergab. Dies war ein Weckruf für die Mannschaft von Thomas Schmidt. Plötzlich eroberte man sich Bälle in der Abwehr und schloss im Angriff Konsequent ab. In der 59. Minute gelang der HG der Ausgleich und Mögeldorf hatte noch einmal die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber beim Freiwurf. Letztlich ein glücklicher Punktgewinn für die Ansbacher, die sich im nächsten Spiel steigern müssen.

HG II:
Rößl, Krause (beide Tor), Pfaff, Eddy Filff, Liebl (1), Kujawski, Alex Filff (2), Vogel (3), Seiler (6/2), Neumann (3/1), Hofmann (5/1), Stiegler (2);