Männer II; verdiente 20:32 Heimschlappe gegen Gunzenhausen

Gepostet von am 16.03.2014 in Aktuelles, Männer, Männer II

Männer II;  verdiente 20:32 Heimschlappe gegen Gunzenhausen

Dass es kein einfaches Spiel gegen den Tabellenzweiten des TV aus Gunzenhausen werden würde war den Ansbachern auch der vor der Partie bekannt, was die Ansbacher „Zweite“ aber dann in den 60 Spielminuten ablieferte, hätte so auch niemand vermutet. Vorgenommen hatte man sich aus einer guten Deckung heraus in die Partie zu starten, und über schnelles Spiel nach vorne zum Torerfolg zu kommen. Leider fand in der kompletten ersten Hälfte keine Abwehrarbeit auf Seiten der HG statt. Zu leicht machte man es dem Gast. Immer wieder durften die Spieler des TV Gunzenhausen bis zum ersten Kreis durchlaufen, und sich die Wurfposition fast aussuchen. Auch im Angriff agierten die Rezatstädter fahrlässig. Fehlpässe und Fehlwürfe traten zu häufig auf. Folgerichtig konnten die Gäste über Tempogegenstöße auf 2:6 davonziehen. Coach Thomas Schmidt reagierte und nahm eine Timeout, um seine Mannschaft umzustellen. Mit einer Manndeckung gegen den agilen Halblinken des TVG versuchte man fortan den Spielfluss der Gäste zu unterbinden. Diese Maßnahme zeigte zunächst auch Wirkung, und die HG II konnte auf 7:10 verkürzen. Wer nun dachte, dass das Spiel kippen könnte hatte sich geirrt. Aus unerklärlichen Gründen verfiel die Mannschaft der Ansbacher wieder zurück in das pomadige Spiel der Anfangsminuten. Abwehrarbeit fand nicht mehr statt, und hatte man sich im Angriff einmal freigespielt, scheiterte man entweder am eigenen Unvermögen im Abschluss, oder am stark haltenden Keeper der Gäste. Bis zum Pausenpfiff lag man verdient mit 11:18 zurück. Auch eine deutliche Halbzeitansprache brachte nicht den gewünschten Erfolg. Binnen weniger Minuten sah man sich einem 13:23 Rückstand gegenüber. Das Spiel war entschieden. Der stark spielende TV Gunzenhausen verwaltete die Führung konsequent bis zum Schlusspfiff und siegt verdient mit 20:32 in Ansbach. Für die HG II, bei der in dieser Partie kein Spieler Normalform erreichte, gilt es nun dieses Spiel schnell abzuhaken. Glück hatten die Ansbacher trotz dieser Niederlage, denn der TSV Schwand, aktuell Tabellenletzter leistete der HG II Schützenhilfe und besiegte Post SV Nürnberg II (aktuell 10. Platz und damit erster Absteiger). Somit hat die HG II weiterhin 6 Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.
HG II: Rößl, Krause (beide Tor), Lauer (3), Liebl, Irion, Filff (1), Seiler (2), Neumann (6/3), Hofmann (5), Widder, Stiegler (3);