Spiel gegen TV Gunzenhausen

Gepostet von am 9.11.2014 in Aktuelles

Es ist November, da ist es normal das Bärchen Winterschlaf halten. So auch geschehen in den ersten 17 Minuten des Spiels der Ansbacher C-Jugend Bärchen. Das führte zu dem Zwischenstand von 1:10. Dann vielleicht begünstigt durch die ausergewöhnlich sommerliche Witterung an diesem 8. November, wurde abrupt der Winterschlaf unterbrochen und umgehend damit begonnen,  handballerische Komponente, in das Spiel der Ansbacher einzubauen. Ab diesem Zeitpunkt war man auf Augenhöhe mit dem Gegner und konnte den Rückstand zur Pause auf 6 Tore verkürzen( 8:14). In der 2.Hälfte, die die beste dieser Saison war, die in einem völlig offenen Schlagabtausch der beiden Mannschaften gestaltet wurde, wurde der Rückstand noch einmal auf einen kurzzeitigen Rückstand von 3 Toren verkürzt. Letztendlich aber trotz beispielhafter, mit viel Einsatz geführter Partie verlor die C-Jugend zum Ende 22:26. Diese Leistung , ab der 17.Minute zeigt das die Jugend mit den meisten Mannschaften mithalten kann, unter Voraussetzung das endlich einmal 50 Minuten eine gleich starke Leistung gezeigt wird. Das Spiel in Gunzenhausen belegt, auch nach hohem Rückstand ist man imstande aufzuholen. Wäre dieser Winterschlaf ähnliche Zustand nicht gewesen wäre meiner Meinung nach der erste Sieg in greifbarer Nähe gewesen. Trotz allem ein großes  Lob wegen der tollen Leistung. Sören Botsch erwies nach der wöchentlichen Qualifikation des 7 Meter Schützen als totsicherer Verwerter aller für die Ansbacher gegebenen Strafwürfe.

 

Botsch 9/5,Gruber 1,Wölzlein 1,Ehras 6,König,Wenzlig 4,Wagner(Tor),Herzog 1,Risling.