Knoten geplatzt?

  • Post category:Allgemein

Im ersten Spiel 2015 zeigten die Ansbacher was Sie zu leisten im Stande sind. Gegen den Tabellenzweiten aus Waldbüttelbrunn erwischte man zwar den schlechteren Start, die mit 1:5 in Führung gingen, da dachten schon viele das sich das Ergebnis dem Hinspiel angleichen würde das Ansbach mit 18:27 verloren hatte. Aber dann kamen die C-Jugendlichen besser ins Spiel und verkürzten durch einen temporeichen Angriff Tor um Tor. In die Halbzeitpause gingen Sie mit 18:20. Vielleicht wäre es knapper zu gestalten gewesen, aber die beiden Aussenspieler des Gegners waren kaum zu halten, ihnen gelang von den Aussenpositionen fast alles nach Belieben. In Hälfte 2 war meist das gleiche Schema zu sehen, starker torgefährlicher Angriff, auf Aussen überforderte Abwehr. So blieb es bis kurz vor Schluss bei einer 2 bis 5  Tore Führung für Walbüttelbrunn. Dann kam die Zeit von Tobias Wagner im Tor, der 4 Würfe hintereinander von aussen hielt und der Angriff weiterhin konzentriert im Angriff abschloss, das führte 5 Minuten vor Schluss zum ersten Ausgleich dieser Partie. 1.30 vor dem Ende hatte Ansbach die Chance in Führung zu gehen, verlor aber den Ball. Nun hatte der Gegner 1 Minute Zeit den Ball zum Sieg ins Tor zu befördern. Der erste Wurf landete am Keeper, der zweite an der Latte und der Dritte wieder am Keeper aber die verbleibenden 7 Sekunden genügten nicht den Ball nochmal vors gegnerische Tor zu bringen. So blieb es beim ersten Punktgewinn dieser Saison für Ansbach mit 33:33. Es zeigt sich wenn die C-Jugend über 50 Minuten Kampfgeist beweist, Sie wesentlich mehr leisten können als der aktuelle Tabellenplatz es eigentlich aussagt. Insgesamt mit Sicherheit das beste Spiel dieser Saison. Das lässt für die verbleibenden Spiel Hoffnung keimen das das nicht der letzte Punktgewinn bleiben wird.

 

Wagner(Tor),Botsch 13,Burger 1/1,Gruber 1,Wölzlein 2,Ehras 12,König 1,Wenzlik 3.