Erste Saisonniederlage der Männer I

Gepostet von am 8.12.2013 in Aktuelles, Männer, Männer I

Erste Saisonniederlage der Männer I

Nun hat es also auch die Ansbacher Männer erwischt. Im zehnten Spiel der Saison kassierten die HGler mit 25:28 (12:15) beim MTV Stadeln die erste Saisonniederlage. Gründe hierfür gibt es viele. Die Ansbacher erwischten einen schwachen Start und lagen schnell mit 2:5 in Rückstand. Im Angriff verzettelte man sich zu oft in Einzelaktionen anstatt die offensive Deckung der Stadelner mit permanenten Laufspiel unter Druck zu setzen. So rollte v.a. in der ersten Halbzeit ein Gegenstoß nach dem anderen auf das Ansbacher Tor zu. Da man die eigene Abwehr im Positionsspiel aber stabilisieren konnte und Torhüter Höntsch einige schöne Paraden zeigte, konnte man zum 10:10 ausgleichen, um sich kurz vor der Pause wieder einige Fehler im Angriff zu gönnen, die die Stadelner wieder konsequent durch Gegenstoßtore bestraften. So wurden beim Stand von 12:15 die Seiten gewechselt. Bis zur 45.Minute konnten die Gastgeber, bei denen erstmals Neuzugang Jonas Urbasik mitspielte, den Vorsprung halten (21:17). Doch dann vernagelte Torwart Matthias Bär das Ansbacher Tor und im Angriff war es v.a. Michael Segerer, der den Tabellenführer Tor um Tor heranbrachte. Beim 23:22 waren die Ansbacher erstmals in Führung und hätten diese auf zwei Tore ausbauen können, wenn die beiden Unparteiischen einen klaren Einwurf für Ansbach nicht den Stadelnern zugesprochen hätten. Auch im nächsten Gegenstoß wurde ein Foul gegen Patrick Braun nicht geahndet und die Führung war ganz schnell wieder weg (23:24). Die Stadelner hatten nun das Momentum auf ihrer Seite und konnten vorentscheidend davonziehen (27:23). Die Ansbacher kämpften sich zwar nochmal heran doch ein Heber von Rechtsaußen 60 Sekunden vor Spielende landete beim Stand von 27:25 leider nicht im Tor sondern am Pfosten. So war die erste Saisonniederlage der Ansbacher besiegelt. Nun heißt es die Lehren aus diesem Spiel ziehen, gut trainieren und am nächsten Samstag im Spitzenspiel gegen Zirndorf wieder eine Topleistung abrufen.

 

HG: Bär, Höntsch (Tor); Schuh (2), Jens Landsgesell, Sven Landsgesell, Schober (1), Liebich (5), Braun (2), Segerer (7), Heumann (2), Zimmermann, Greiner-Schwed (6/4)