Männer I mit deutlichem Sieg im Spitzenspiel

Gepostet von am 1.12.2013 in Aktuelles, Männer

Männer I mit deutlichem Sieg im Spitzenspiel

Mit dem 37:31 (20:13) Sieg gegen die SG Schwabach/Roth haben die Handballer der HG Ansbach die Tabellenführung behauptet und einen der engsten Verfolger auf Distanz gehalten. Die Schwabacher, die mit Sebastian Zschunke auf einen ihrer stärksten Spieler verzichten mussten, konnten nur zu Beginn des Spiels einmal in Fühhrung gehen (3:4), wurden aber in der Folgezeit von den HG-Angriffen überrollt. Neben Frank Greiner-Schwed ragte v.a. Linksaußen Maxx Heumann mit 9 Toren heraus. Höhepunkt der ersten Halbzeit war ein Kempapass von Torhüter Bär auf eben diesen Max Heumann, der den Pass am gegnerischen Kreis mit einem Tor vollendete. Von 10:8 zogen die HGler fast schon vorentscheidend auf 15:8 davon. Eine Auszeit des Gastes bewirkte zumindest, dass dieser Vorsprung bis zur Halbzeit nicht noch mehr anwuchs. In der Pause nahmen sich die Mannen von Trainer Bernd Hitzler vor, hellwach die zweite Hälfte anzugehen, was auch gelang. Durch Ballgewinne in der Abwehr konnten der Tabellenführer schnell auf 24:13 davonziehen- die Partie war entschieden.  Den Schwabachern gelang es zwar nochmal durch eine sehr offensive Abwehr, den Rückstand zu verkleinern (29:23), doch nach einer Ansbacher Auszeit und dem Tor von Sebastian Schuh zum 30:23 war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Dafür verantwortlich war auch Hardy Schober, der am Kreis die sich bietenden Freiräume geschickt zu nutzen wusste. In den ersten 35 Minuten haben die HGler gezeigt, was sie zu leisten imstande sind, die restlichen 25 Minuten muss man wohl mehr als Ergebnisverwaltung abhaken. Unter dem Strich stand ein ungefährdeter Sieg gegen ein Spitzenteam der Liga, der weiteres Selbstvertrauen für die letzten beiden schweren Spiele in Stadeln und gegen Zirndorf geben sollte.

 

HG: Bär, Stang, Höntsch; Schuh (1), Jens Landsgesell (2), Sven Landsgesell (1), Schober (5), Liebich (4), Braun (2), Segerer (2), Heumann (9), Zimmermann, Greiner-Schwed (11/2)