A-Jugend HG – TV Marktsteft

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Das verlegte Spiel gegen Marktsteft, zugleich das letzte dieser Saison, stand unter keinem glücklichen Stern. Zahlreiche Absagen führten dazu das die Ansbacher nur mit einem Auswechsler nach Unterfranken fahren mussten. Zudem führte die Verlegung zu einem Doppelspiel Wochenende, denn schon am Samstag spielte die A-Jugend gegen Höchberg. Anscheinend blieb das psychisch nicht folgenlos, denn so spielten die Ansbacher zumindest in der ersten Hälfte. Viel zu viele leicht schlecht vorbereitete Chancen, Pass- und Fangfehler ermöglichten den Gegnern ein allzu leichtes Unterfangen das Spiel zu Ihren Gunsten zu gestalten. Mehr als der Halbzeitstand ist dazu nicht zu sagen, 26:8. Der Trainer konnte in der Pause eigentlich nur an Ihr Ehrgefühl appellieren nicht als Kanonenfutter vom Platz zu gehen, denn das ein Sieg nicht mehr möglich war, das war allen klar. Ob es das war, oder ich denke mehr das sich der Ehrgeiz der A-Jugend nun meldete, war es eine Freuden Ihnen in der zweiten Hälfte zuzuschauen. Mit einer energisch zupackenden Abwehr, einem nun fast unüberwindlichen Keeper (nur 8 Gegentore in Hälfte 2) und unermüdlicher Einsatz im Angriff, zeigte Ansbach das sie das Handballspielen nicht verlernt hatten. Jeder der in den ersten 30 Minuten Blei in den Beinen zu haben schien, agierte nun beweglich und Tororientiert. So kam es das die Jugend die 2. Hälfte positiv zu Ihren Gunsten gestalten konnten. Da kann man nur ein Lob an den Einsatzwillen aussprechen, diese 30 Minuten waren aller Ehren wert. Trotz dieses Einsatzes war aber an dem Ausgang der Partie zugunsten Marktstefts nicht zu rütteln. Verdient gewann der Tabellenzweite 38:21.

 

Wölzlein,Wagner,Lutz 4/1,Korder 2/1,Herzog 4,Müller(Tor) 1/1,Kristkeitz 5,Krach 5/1