C-männlich: 4. Platz bei ÜBOL- Meisterschaft

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Am Samstag, den 1. April, hieß es für die männliche C-Jugend der HG Ansbach als Meister der Staffel NW nochmals die Sporttaschen packen. Landshut war der Austragungsort für das Treffen der fünf Meistermannschaften aus den übergeordneten Bezirksoberligen, um den Gesamtmeister auszuspielen.

Salzburg als Südstaffelmeister hatte kurzfristig zurückgezogen, so dass die Jungs aus Ansbach auf den Eichenauer SV (SW), JSG Burlafingen/ Neu-Ulm (W) und TG Landshut (NO) trafen. Nachdem die Ansbacher Meisterschaft in ihrer Staffel erst nach dem letzten Spiel feststand, kam der Termin recht kurzfristig, so dass mehrere Spieler nicht mit an Bord sein konnten und die Mannschaft mit nur einem Auswechselspieler konditionell sehr gefordert war.

Mit dem späteren ÜBOL-Meister Burlafingen/ Neu-Ulm stand dazu eine Mannschaft auf dem Feld, die ungeschlagen durch die Runde gegangen war und mit voller Auswechselbank und durchgehend stark besetzten Positionen den drei anderen Mannschaften keine Chance ließ. Mit 19:23 hielten die HG-ler bei einer Spielzeit von zwei mal 15 Minuten gegen den späteren Sieger durchaus mit.

Nach der Mittagspause blieben gegen die Eichenauer viele Chancen ungenutzt und das Ergebnis fiel mit 19:11 deutlich aus. In der letzten Begegnung gegen die Mannschaft des Veranstalters wurden dann nochmals alle Kräfte mobilisiert und zur Halbzeit führten die Ansbacher mit zwei Toren. Leider hielt dieser Vorsprung nicht und die Jungs mussten sich trotz einer guten kämpferischen Leistung mit 14:18 geschlagen geben, was in der Endabrechnung den vierten Platz in der ÜBOL-Meisterschaft bedeutete.

Richter (Tor), Gall (10), Rothenberger (4), Porzner (15), Kraft (10/3), Reitmaier (2), Janner (1), Meindorfner (1)

 

Bericht: Pia Rothenberger