Männer I; Auswärtsfahrt nach Erlangen

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

HG Ansbach muss gegen den TV Erlangen Bruck II bestehen

Am Samstag geht es für die HG zum momentan Zwölftplatziertem der Landesliga. Die Bayernliga Reserve des TV liegt somit auf den direkten Abstiegsplatz und wird alles Erdenkliche versuchen um an das rettende Ufer zu gelangen. Jedoch stellt sich die Aufgabe nicht so einfach dar. Denn theoretisch sind es zwar nur zwei Punkte abstand aber praktisch leider bis zu vier. Denn der TV Erlangen Bruck trägt schon seit Beginn der Saison eine große Sorge mit sich rum. Und zwar wurde durch den neuen digitalen Spielberichtsbogen ein Bürokratischer Fehler im Passwesen eines Spielers festgestellt. Besonders hart trifft dies die Erste Mannschaft des TV denn dort stehen acht Punkte auf der Kippe, dieser Spieler wurde auch bei einem Spiel der Zweiten Mannschaft eingesetzt und somit stehen auch hier zwei Zähler auf der Kippe. Mittlerweile geht das Gerichtsverfahren schon in die zweite Berufung und es ist nicht sicher was am Ende rauskommt, aber für die zweite Mannschaft kann dies im schlimmsten Fall den Abstieg bedeuten.

Nichtsdestotrotz werden die Ansbacher versuchen den Bruckern die zwei Punkte zu stehlen, denn man will die Saison auf keinen Fall Sieglos beenden. Somit hat man sich auch die Woche über im Training auf einen sehr eingeharzten ball eingestellt, denn in der Altehrwürdigen Karl-HeinzHiersemann Halle werden Haftmittel erlaubt sein. Angepfiffen wird die Partie um 17:30 von dem Schiedsrichterinnen-Gespann Kleinhenz/Wenzke.

Bericht: Christoph Heldauer