Männer I, TSV Trudering-HG Ansbach

  • Post category:Aktuelles
Wenn die Handballer der HG Ansbach am heutigen Samstag Richtung München reisen geht es im Spiel gegen den TSV Trudering (18.30 Uhr) sprichwörtlich nur noch um die goldene Ananas. Beide Mannschaften zieren gemeinsam mit 11:35 Punkten das Tabellenende und sind spätestens seit dem letzten Wochenende abgestiegen. Da fällt es wahrscheinlich beiden Mannschaften schwer, sich nochmal zu motivieren und ein gutes Spiel abzuliefern. Ein solches gelang den HGlern zumindest im Hinspiel, als man die Oberbayern in eigener Halle mit 31:25 besiegen konnte. Besonderes Augenmerk müssen die Ansbacher auf den Rückraumspieler Hawranek legen, der die meisten Treffer für Trudering erzielt hat. Auf Seiten der Ansbacher werden diesmal Michael Segerer und Maximilian Heumann fehlen, so dass man nur mit einem sehr kleinen Aufgebot anreisen wird. Letzterer hat sich am Dienstag im Training am Sprunggelenk verletzt und wird wohl bis zum Saisonende ausfallen. Auf Seiten der Truderinger wird evtl. mit Simon Swiatkowski ein alter Bekannter auflaufen, der auch schon bei der HG das Tor gehütet hat.
HG: Bär, Kleinlein (Tor); Greiner-Schwed, Zimmermann, Jens Landsgesell, Klein, Liebich, Sven Landsgesell, Schober, Pritschet, Schülein, Schröferl (?), Hammeter (?)