Männer I verlieren gegen die HSG Lauf/Heroldsberg

  • Post category:Aktuelles
Nach der 20:30 (9:11) Niederlage gegen den Tabellendritten aus Lauf/Heroldsberg rutschen die Handballer der HG Ansbach weiter ab in den Tabellenkeller. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind nun auf ein Minimum gesunken, zumal man nächstes Wochenende beim noch ungeschlagenen Tabellenführer in Erlangen antreten muss. Gegen die Spielgemeinschaft aus Lauf und Heroldsberg begannen die Ansbacher, die auf Maximilian Heumann und Michael Segerer verzichten mussten, sehr konzentriert und man konnte schnell in Führung gehen. Die erste Halbzeit war geprägt von beiden Abwehrreihen, nur das Angriffsspiel kam nie richtig ins Laufen. Trotz vier (!) verworfener Siebenmeter in der ersten Halbzeit waren die HGler aber zur Halbzeit noch in Schlagdistanz, was sich aber schnell ändern sollte. Ähnlich wie im letzten Heimspiel gegen Altenerding verloren die Ansbacher im Angriff nun völlig die Kontrolle und jeder einzelne versuchte nun durch unvorbereitete Würfe oder riskante Anspiele dem Spiel eine Wende zu geben. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Der Gast, der auch ersatzgeschwächt angetreten war, nutzte diese Schwächephase der HGler im Stil einer Spitzenmannschaft aus und zog von 14:17 vorentscheidend auf 14:21 davon. Von einem Aufbäumen der Ansbacher war nichts zu sehen und so ergab man sich regelrecht in sein Schicksal, was dazu führte, dass die HSG den Vorsprung noch ausbauen konnte. So müssen die Ansbacher weiterhin auf den ersten Sieg im Jahr 2015 warten.
HG: Bär, Kleinlein (Tor); Pritschet (2), Schülein, Sven Landsgesell (2), Liebich (5), Hofmnn (1), Zimmermann (2), Greiner-Schwed (3/1), Klein (2), Schröferl (3)
HSG: Haberstumpf (10), Löw (6/4), Korn (2), Kemper (8), Zahn (3), Frank (1), Artz, Weidmann, Ehler