Männer I; Zur richtigen Zeit ruhig geblieben

  • Post category:Männer I

Die 1. Männermannschaft der HG Ansbach besiegt in einem kampfbetonten Spiel den TSV Wendelstein mit 35:33.

Von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem die Gastgeber leichte Vorteile hatten. Obwohl der TSV Wendelstein mit einer Manndeckung agierte, kam man immer wieder zum Torerfolg. Vor allem Michael Liebich übernahm Verantwortung und schaffte es mit gekonnten Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen und Lücken für seine Mannschaftskameraden zu reißen. Erstmals absetzen konnten sich die Schützlinge von Trainer Bernd Hitzler beim Stand von 7:4. In der Deckung arbeitete man jedoch nicht konsequent genug und die Gäste kamen oft durch den groß gewachsenen Andreas Hönig zu einfachen Toren. So blieb es bis zum Seitenwechsel bei einem 3-Tore-Vorsprung (17:13) für die HG Ansbach. In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Die HG traf im Angriff nach Einzelaktionen und im Zusammenspiel mit dem Kreis, schaffte es aber nicht den Wendelsteiner Angriff in die Schranken zu weisen. Der kam ebenfalls vermehrt über den Kreis und Strafwürfe zum Torerfolg. Bis zum Stand von 26:23 konnte man die Gäste auf Abstand halten, gestattete ihnen dann aber einen 3:0-Lauf und somit den Ausgleich. In dieser Phase blieben die Spieler der HG ruhig und setzten im Angriff zur richtigen Zeit Akzente. Die Gäste wurden nun hektisch und produzierten technische Fehler, die man zu nutzen wusste. Beim Stand von 33:30 war klar, dass man die Punkte in Ansbach behalten würde.

Die Zuschauer bekamen beim Heimsieg in der neuen Spielstätte eine Partie zu sehen, die über den Kampf entschieden wurde. In der entscheidenden Phase behielt man die Nerven und stellte so die Weichen auf Sieg.

HG Ansbach: Höntsch, Rößl (Tor); Liebich (8), Hammeter (3), Heumann (2), Stiegler, Landsgesell, Braun (1), Segerer (8), Zimmermann (10/8), Widder, Schröferl (3)