B-männlich unterliegt knapp dem TV Heilsbronn

Gepostet von am 30.09.2014 in Aktuelles, Jugend

Schon wie in den beiden Qualifikationsturnieren im Mai mussten sich die Ansbacher Jungs Heilsbronn mit 22:24 geschlagen geben.
Von Beginn an war zu sehen, dass die beiden Mannschaften gute Abwehrleistungen zeigten und es ein spannendes Spiel wird. In der ersten Halbzeit war es ein hin und her. Einmal gelang es Ansbach zum Abschluss und zum Torerfolg zu kommen, dann wieder dem TV Heilsbronn. Zum Ende der ersten Halbzeit waren dann die Ansbacher konsequenter in der Abwehr und auch im Angriff und gingen mit einem ein Torvorsprung in die Halbzeitpause (11:12). Nach der Pause ging das Spiel ähnlich weiter wie in der ersten Hälfte. Die Ansbacher hatten jedoch Probleme in der Abwehr, vor allem von den außen Positionen gelang es Heilsbronn immer wieder abzuschließen bzw. einen Siebenmeter zu bekommen. Dies lag daran, dass die Ansbacher Abwehr nicht mehr so verrutschte wie in der ersten Hälfte. Dadurch lag man in der Zwischenzeit mit drei Toren hinten. 20 Sekunden vor Schluss gelang den Ansbachern dann der Anschlusstreffer 24:25, jedoch musste man kurz vor Schluss wieder einen Siebenmeter hinnehmen und man unterlag mit 26:24. Trotz dem verlorenem Spiel zeigten die Jungs eine gute geschlossene Mannschaftsleistung, an die weiterhin angeknöpft werden kann. Am kommenden Sonntag erwarten die Jungs in der heimischen Beckenweiherhalle die HG Marktsteft/Rödelsee.
Es spielten: Müller, Sand (beide Tor), Kristkeitz, Krach, Bloß (1), Scheuerlein (2), Kleinert (4/4), Kammberger (4), Heckel (2), Lutz (2), Späth (9)