A-Jugend HG-Maintal

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Nach dem klaren Sieg im Vorrundenspiel ging man vielleicht etwas zu leichtfertig ins Rückspiel gegen Maintal. Das stellte sich als fataler Fehler dar. Denn 2 Akteure die im Hinspiel noch verletzt waren , waren nun mit von der Partie. Das das auch noch 2 der stärksten waren, stellte die HG vor ernsthafte Probleme, denn besonders die Nummer 7 der Gegner war nicht in den Griff zu bekommen. Erst die Umstellung auf die direkte Manndeckung gegen den Rückraumspieler bremste seinen Elan. Immer wieder hielt der Rückraum Ansbachs mit Moritz Sand und Hannes Krach das Spiel offen, aber richtig nah kam man dem Gegner nicht. Man ging mit einem 4 Tore Rückstand in die Halbzeitpause. Wesentlich konzentrierter ging es nun In Abwehr und Angriff zu, eine herausragende Leistung in der Manndeckung zeigte Christoph Gruber, der den gut einen Kopf grösseren Gegenspieler fast völlig egalisierte. Lukas Kristkeitz der erstmals als Mittespieler agierte, zeigte eine klasse Leistung , ging aggressiv in die Deckung, suchte seine Chancen und hatte ein gutes Auge für seine freien Mitspieler. Wesentlich stärker als in der ersten Hälfte präsentierte sich auch Timo Müller der zahlreiche Chancen vereitelte und nebenher auch 4 Siebenmeter hielt. Immer knapper wurde die Führung für Maintal, aber ein ums andere mal wenn es um den nahenden Ausgleich ging, machten die eigenen technischen Fehler dieses Vorhaben zunichte. Trotz allem war es nach dem Desaster des vorangegangenen Spieles eine wesentliche Leistungssteigerung in allen Bereichen. Der Einsatz war da, es wurde bis zur letzten Minute nicht aufgegeben, aber die sich doch zu oft häufenden technischen Fehler ermöglichten Maintal den an diesem Spieltag verdienten Sieg mit 25:21.

Sand 8,Gruber,Wagner,Herzog,Wölzlein 1,Müller(Tor),Kristkeitz 4,Korder 3,Behnke,Krach 5.