A-Jugend Würzburg-HG

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Den ersehnten ersten Sieg nach 2 knappen Niederlagen gelang am Wochenende gegen die TG 48 Würzburg. Mit gemischten Gefühlen ist man nach Würzburg gefahren. Ohne den Spielmacher Daniel Kammberger, der krank zuhause lag und  Luca Sand, der den verletzten Stefan Rössl in der ersten Mannschaft ersetzte, fuhr man ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel. Es hieß ohne Auswechselspieler anzutreten, aber mit Moritz Sand der nach langer Pause sich bereiterklärte auszuhelfen, hatte man wenigstens einen Ersatzspieler. Trotz aller Widrigkeiten begann die HG konzentriert und ging anfangs mit schönen Aktionen in Führung. Hier zeichnete sich Hannes Krach mit schönen Rückraumtoren aus. Nach 15 Minuten kam die TG aber besser ins Spiel und erzielte durch ihren Linksaußen zum Ausgleich. Erst kurz vor der Halbzeit gelang es der HG meist mit gutem Zusammenspiel mit dem gut aufgelegten Lukas Kristkeitz mit einer 4 Tore Führung in die Pause zu gehen(10:14). Nach der Pause wurde der Vorsprung noch auf 5 Tore ausgebaut, aber immer wieder , obwohl in Führung liegend, wurde unverständlich hektisch im Angriff gespielt, so das eine höhere Führung verspielt wurde. Die daraus entstandenen Konter wurden aber von dem starken Rückhalt Timo Müller meist entschärft, somit hielt die Führung. Jetzt zeichnete sich Jonas Wölzlein mit seinen  wuchtigen Würfen aus dem Rückraum aus, die für den Würzburger Keeper unhaltbar im Tor landeten. Durch die geschlossene Mannschaftsleistung, die durch die 2 Außen Tobias Wagner, Christoph Gruber und den sicheren 7 Meter Schützen Julius Korder komplettiert wurden, kam der letztendlich verdiente erste Sieg mit 19:23 zustande. Auch die Hilfe von Moritz Sand wurde mit 4 Toren belohnt. Das sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte war ein Beweis von einem starken Zusammenhalt der A-Jugend.

 

Kristkeitz 4,Gruber 2,Wagner 2,Wölzlein 5,Müller(Tor),Sand 4,Korder 2/2,Krach 4.