Männer I; Derbysieg

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die HG Ansbach gewinnt das Derby gegen den TSV Lichtenau dank einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit mit 25:29 (12:11).

Der TSV kam schnell in die Partie und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Nachdem die HG ausgeglichen hatte entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Lichtenauer agierten im Angriff clever und setzten häufig 2 Kreisspieler ein. Mit dieser Angriffsvariante kamen die HGler nicht gut zurecht. Oft kam man den berühmten Schritt zu spät. Auch im Angriff tat sich der Meister zunächst schwer. Individuelle Fehler und unüberlegte Spielweise prägten das Spiel. Beim Stand von 12:11 für den TSV Lichtenau ging man in die Kabinen.

Die HG Ansbach kam wie verwandelt aus der Kabine. Dank einer starken Abwehr- und Torhüterleistung fand die HG nun auch im Angriff zu ihrem Spiel. Dem TSV fiel gegen die starke Deckung kaum noch etwas ein. Über tolle Spielzüge und Konter kamen die Rezatstädter immer wieder zum Torerfolg. In der Mitte der 2. Halbzeit hatte man sich bis auf 7 Tore (15:22) abgesetzt und das Spiel war entschieden. In der Schlussphase konnten sich die Lichtenauer wieder etwas herankämpfen, aber die HG ließ bis zum Endstand von 25:29 nichts mehr anbrennen.

HG Ansbach: Rößl, Symader (Tor); Hammeter (5), Heumann (2), S. Landsgesell (3), Schober (3), J. Landsgesell (2), Braun, Segerer (1), Liebich, Zimmermann (8/6), Schröferl (4)