Männer I; Souveräner Sieg in Stein

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die HG Ansbach gewinnt das Nachholspiel unter der Woche gegen den Aufsteiger aus Stein souverän mit 25:35.

Das Spiel begann zäh, ohne Vorteile für eine der beiden Mannschaften. Beim Stand von 3:4 konnte der Spitzenreiter der BOL erstmals in Führung gehen. In der Abwehr zeigten die Ansbacher in der Anfangsviertelstunde ungewohnte Schwächen, weswegen man sich nicht weiter absetzen konnte. So blieben die aufopferungsvoll kämpfenden Steiner bis zum 12:13 in Schlagdistanz. Mit der Hereinnahme von Philipp Schröferl wurde die HG im Angriff flexibler und konnte sich vor der Pause einen 4-Tore-Vorsprung (13:17) erarbeiten.

In der 2. Halbzeit stabilisierte sich die Abwehr der Rezatstädter. Man zwang die Steiner Mannschaft zu schweren Würfen und Ballverlusten, die in leichte Tore umgemünzt werden konnten. Auch im gebundenen Angriffsspiel taten sich die HG’ler nun leichter. Positionswechsel und ein starker Zug zum Tor waren nun der Garant dafür, dass man sich bis zur Mitte der 2. Hälfte spielentscheidend auf 18:28 absetzen. Die letzten Spielminuten verliefen unspektakulär bis zum Endstand von 35:25.

HG Ansbach: Rößl, Stang (Tor); Hammeter (5), Heumann (2), S. Landsgesell (5), Schober (4), J. Landsgesell (2), Braun (4), Segerer (1), Liebich (2), Zimmermann (3/2), Portschy (2/1), Schröferl (6)